Energieagentur Ebersberg - München
  • Es geht um den Bau von maximal sechs Windenergieanlagen im Landschaftsschutzgebiet Forstenrieder Park (nur Staatsforsten 3.700ha).
  • Eine Anlage ist ca. 245 Meter hoch (Nabenhöhe ca. 160 Meter, Rotordurchmesser ca. 165 Meter)
  • Die sechs Anlagen werden ca. 50 bis 55 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugen.
  • Mit dem Strom der sechs Windenergieanlangen könnten ein Zehntel der Haushalte im Landkreis München versorgt werden.
  • Die dauerhaft freizuhaltende Fläche beträgt für sechs Anlagen 1,8 Hektar.
  • Das entspricht 0,05 Prozent der Fläche des Forstenrieder Parks.
  • Die durch Fundamente im Umfang des Standfußes versiegelte Fläche beträgt zusammen 0,24 Hektar (400 Quadratmeter pro Windenergieanlage).
  • Direkt am Forst erfolgt eine Ersatzaufforstung (Mischwald) mindestens in gleicher Größe der gerodeten Fläche.
  • Eine Modifizierung des Landschaftsschutzgebietes ist erforderlich.
  • Eine finanzielle Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ist möglich.
Bereits seit 2011 wird die Errichtung von Windenergieanlagen in der Umgebung von Pullach diskutiert. Dabei hat sich vor allem der Forstenrieder Park als für die Windenergie geeigneter Bereich herausgestellt. Auf der Übersichtsseite Standorte" erfahren Sie mehr über das Waldstück und die möglichen Standortflächen, in der Historie" können Sie die einzelnen Schritte des Projekts nachvollziehen.
 
Unterstützt wird das Projekt durch einen Windkümmerer. Mehr über diesen geförderten Ansprechpartner erfahren Sie hier
 
Einen Informationsflyer mit den wichtigsten Informationen finden Sie hier (PDF).

Was Sie bei der Info-Veranstaltung interessierte

24.08.2022 | Ihre Fragen im Überblick

Informationsveranstaltung zum Forstenrieder Park

29.07.2022 | Aufzeichnung zum Nachschauen

Windenergie für eine klimaneutrale Zukunft

13.05.2022 | Themenwochen des Teams Energiewende